energieloft Blog...

... innovative Startups im Interview

19.06.2017 / von energieloft, Florian Feuer

Use My Energy ist das Startup der Woche 25. Intelligent dezentral erzeugen und verbrauchen.

Immer mehr dezentrale Anlagen wie BHKWs, PV-Anlagen oder Wärmepumpen werden im Zuge der Energiewende an das Netz angeschlossen. Bisher werden viele Anlagen relativ "blind", ohne Berücksichtigung des aktuellen Strompreises und möglicherweise des eigenen Bedarfs betrieben. Durch zunehmend fluktuierende Strompreise ergeben sich hier neue Optimierungspotenziale - nicht nur beim dem Betrieb, sondern auch schon bei der Auslegung der Anlagen. Das Startup Use My Energy hilft Anlagenbetreibern, diese Potenziale zu nutzen. Wir haben mit Geschäftsführerin Silvia Toll gesprochen, um mehr über die innovative Lösung zu erfahren.
Guten Morgen Silvia, freut mich, dass wir heute einen genaueren Blick auf euer Startup werfen können. Kannst du unseren Lesern für den Start in einem Satz beschreiben, was ihr mit Use My Energy anbietet?

Gerne, Florian! Wir bieten eine Soft- und Hardware für Energieerzeugungsanlagen mit dem Ziel, Erzeugern und Verbrauchern die Vorteile des Branchenwandels der Energiewirtschaft (schwankende Strompreise) gezielt und profitabel nutzbar zu machen.

Okay, spannend! Und welche konkreten Produkte stehen hinter diesem Ziel und wie sieht deren Funktionsweise aus?

Der UME-Designer ist ein Auslegungsprogramm, mit dem das optimale Erzeugerportfolio ermittelt wird. So kann beispielsweise berechnet werden, ob der Einsatz einer Wärmepumpe, einer PV-Anlage, eines Holzkessels oder die Kombination aus mehreren Erzeugern für den konkreten Einsatzfall sinnvoll ist. Durch die vielseitigen Anlagenkomponenten im Auslegungsprogramm können individuelle Szenarien simuliert und Energiesysteme mit bekannten Erzeugern, Speichern und Verbrauchern angelegt werden.
Die UME-Box erwirtschaftet täglich den Mehrerlös für den Anlagenbetreiber. Sie optimiert die Fahrweise der Anlage vor Ort und verwendet dafür die gleichen Algorithmen wie der UME-Designer. Der Steuerungsprozess der Anlage läuft dabei vollautomatisiert und dezentral ab, womit sich ein weiteres Alleinstellungsmerkmal am Markt ergibt. Für die Erstellung der Prognose bekommt die UME-Box täglich die Wetterprognose und die UME-Strompreisprognose (Spotmarkt Day-Ahead) übers Internet bereitgestellt. Die projektspezifischen Parameter wie Wartungs- und Personalkosten sowie Erlös- und Kostensätze sind direkt auf der Box hinterlegt. Potentielle Nutzer der Box sind unter anderem einzelne Erzeugern, Stadtwerke, Contractoren, Industrie- und Gewerbekunden sowie öffentliche Einrichtungen.
Das Produktportfolio von Use My Energy wird durch den UME-Monitor abgerundet. Der UME-Monitor visualisiert den UME-Box gesteuerten Betrieb der flexibilisierten Anlagen und stellt Livegrafiken, Daten und Berichte bereit. Ein eingerichtetes Alarmsystem informiert per Mail über Störungen und Abweichungen.

Verstehe! Und wo seht ihr euer Alleinstellungsmerkmal gegenüber anderen Lösungen?

Unser USP liegt bei der vollautomatisierten Steuerung und Überwachung der Energieerzeugungsanlage aus Sicht des Betreibers. Mit Hilfe der UME-Produkte kann der Anlagenbetreiber seine erzeugte Energiemenge direkt am Markt platzieren ohne dabei von Dritten gesteuert zu werden.

Okay, und wie sieht euer Geschäftsmodell aus?

Der UME-Designer wird über eine Lizenzgebühr vermarktet bei der ab dem 13. Monat ein Servicebeitrag für neue Updates fällig wird. Der Preis für die UME-Box setzt sich aus einer einmaligen Zahlung für das Gerät und der Parametrierung zusammen, sowie ein prozentualer Wert vom Mehrerlös (Spread). Weiterhin kann der UME-Monitor durch einen monatlichen Tarif erworben werden.

Kannst du noch mal etwas genauer umreißen, wen ihr mit eurer Lösung ansprecht?

Unsere Produkte richten sich insbesondere an EVUs, Contractoren, dezentrale Einspeiser, Anlagenbetreiber > 50 kW und Planungsbüros für Energieanlagen.

Seit der Gründung 2014 ist bei euch bestimmt schon einiges passiert. Wo steht ihr gerade bei euren Produkten und bei der Unternehmensentwicklung?

In den letzten Jahren haben wir viel Wert auf die Entwicklung der Produkte gelegt, sodass wir jetzt in der Lage sind nicht nur BHKWs und Kessel abzubilden, sondern auch Wärmepumpen, PV, Solarthermie und Stromspeicher abbilden können. Die nächsten Schritte werden für uns sein, weiter in den Markt einzudringen und die dezentrale Einspeisung zu stärken.

Seed-Phase (vor Gründung)
StartUp-Phase (Unternehmensgründung)
Go-to-market (Markteinstieg)
Growth-Phase (Wachstumsphase)
Later-Stage

Herzlichen Dank für das sehr informative Interview. Wie ihr auch als Projektidee hinterlegt habt, heißt ihr jederzeit Anlagenbetreiber willkommen, die mit eurer Lösung ihren Betrieb optimieren wollen.



Zur Projektidee Zur Webseite