energieloft Blog...

... innovative Startups im Interview

09.10.2017 / von energieloft, Florian

enmacc ist Startup der Woche 41. Energiehandel standardisiert und automatisiert.


Für Energiehändler und -einkäufer waren die Zeiten schon mal besser: Eine hohe Liquidität an den Märkten und kleinere Handelsvolumina erhöhen die Kosten und drücken auf die Handelsmargen. Eine Ursache für hohe Kosten sind vor allem auch, insbesondere beim bilateralen Handel, manuelle Prozesse, die sehr zeit- und personalintensiv sind. Das Startup enmacc hat hier das Potenzial der Digitalisierung erkannt und eine innovative Lösung entwickelt. Geschäftsfüher und Co-Founder Volker Puck hat uns im Interview Einblicke in sein Startup und dessen Lösung gegeben.
Volker, herzlichen Dank, dass du enmacc bei Energieloft vorstellst. Zum Einstieg: Wie würdest du euch in einem Satz vorstellen?

Sehr gerne! Enmacc digitalisiert den bilateralen Energiehandelsprozess von Anfang bis Ende - die Marktteilnehmer gewinnen an Geschwindigkeit, Effizienz, Sicherheit und erschließen sich neue Marktchancen.

Kannst du eure Lösung etwas konkreter beschreiben?

Die webbasierte Cloud-Applikation enmacc dient professionellen Energie-Einkäufern und -Händlern als Beschaffungs- und Kommunikationsplattform. Der gesamte Handelsprozess zwischen Stadtwerken, Versorgern und großen Industrie-Verbrauchern wird durch die enmacc Plattform vollständig digitalisiert, sicherer und effizienter gestaltet.
Die herkömmlichen, stark manuellen Prozesse – basierend auf Telefon, E-Mail, Excel-Tabellen, etc. – sind zeitintensiv und hochgradig fehleranfällig. Enmacc schafft hier durch Digitalisierung, Standardisierung und Automatisierung mehr Sicherheit, mehr Transparenz und eine wesentliche Effizienzsteigerung. Der Beschaffungsprozess wird mit enmacc professioneller und gleichzeitig einfacher.

Was ist das Besondere an euch, wodurch zeichnet ihr euch aus?

Enmacc ist aus dem konkreten Bedarf des Handelsalltags entstanden - erdacht und gemacht von Händlern für Händler. Innovationskraft, Unabhängigkeit und tiefgreifende Kenntnis des Marktes zeichnen unser Unternehmen von Beginn an programmatisch aus. Vor rund einem Jahr gegründet, ist enmacc bereits heute die größte unabhängige Beschaffungsplattform für den bilateralen Energiehandel in Europa.

Und wie lasst ihr euch die Bereitstellung der Plattform vergüten, d.h. wie funktioniert euer Geschäftsmodell?

Enmacc ist ein Marktplatz für Energie-Großhandel. Wir digitalisieren und standardisieren die Handelsprozesse im bilateralen Energiehandel.
Dadurch werden Abläufe vereinfacht, die Arbeit der Händler sicherer und effizienter gemacht, der Fokus auf wertschöpfende Aktivitäten erleichtert. In einem stark fragmentierten Markt, in dem klassische Kundenbindungen zunehmend aufbrechen, bedeuten Transparenz und Markterweiterung einen wesentlichen Wettbewerbsvorteil. Unser Preismodell beruht ebenfalls auf Transparenz und besteht aus einer Access-Fee und einer Trading-Fee.

Mehr als eine Handelsplattform

Wir verstehen uns daher nicht nur als Handels-, sondern bewusst auch als Kommunikationsplattform der Branche: Schnellerer, sichererer Handel von Energieprodukten, kürzere Reaktionszeiten, bessere Preise sind nur ein Teil der Vorteile der enmacc Plattform gegenüber herkömmlicher Geschäftsabwicklung. Die auf enmacc tätigen Unternehmen schätzen auch die lückenlose Dokumentation und vollständige, revisionssichere Archivierung ihrer Handelsaktivitäten auf der Plattform, die automatisch als seamless end to end Prozess erfolgt.

Einblicke und Ausblicke

Alle Mitglieder des enmacc-Netzwerks profitieren zudem von der Möglichkeit, neue Geschäftskontakte zu knüpfen und den Kreis ihrer potentieller Handelspartner zu erweitern. Umfangreiche Zusatz-Funktionen, wie z.B. das enmacc Preis-Feedback und die enmacc Marktstimmung bieten Nutzern unserer Plattform wertvolle Einblicke und die Möglichkeit zum Benchmarking.

Gibt es Akteursgruppen, für die sich eure Lösung besonders eignet?

Grundsätzlich profitieren alle Akteure des bilateralen Energiegroßhandels von der Digitalisierung und damit von enmacc: Energielieferanten, Weiterverteiler, Industrieunternehmen sowie Stadtwerke. Kleinere Marktteilnehmer, wie z.B. Stadtwerke erhalten erstmals eine souveränen Marktzugang, der ihnen Einfachheit und gleichzeitig Professionalität bietet. Größere Versorger profitieren von mehr Reichweite und attraktivem Neugeschäftpotential. Marktzugangshürden werden gesenkt - der Markt wird durchlässiger, transparenter und damit attraktiver. Das bringt erhebliche Vorteile für alle.

Wie haben sich bisher die Handelsaktivitäten auf eurer Plattform entwickelt? Und zweite Frage, wo steht ihr mit dem Unternehmen im Allgemeinen?

Innerhalb eines Jahres haben wir mehr als 10.000 Anfragen auf der enmacc Plattform verzeichnen können. Rund 60% Wachstum pro Quartal und eine stetige Steigerung des Handelsvolumens zeigen, dass enmacc den Bedarf des Marktes trifft und den Kunden einen echten Mehrwert bietet.

Zukunftsstarke Aufstellung

Mit Unterstützung renommierter Investoren und Venture Capitals sowie einem Team aus erfahrenen IT-Entrepreneuren und hochspezialisierten Software-Ingenieuren sind wir als unabhängiges, innovatives Tech-Unternehmen bestens aufgestellt, um heutige und zukünftige Anforderungen an die Energiemärkte umzusetzen und mitzugestalten.

Leidenschaftlich innovativ

Unsere neueste Funktionalität zum Beispiel, die enmacc Kreditlinien-Prüfung, ermöglicht Handelsunternehmen erstmals, ihr Risiko-Management volldigital abzubilden und in Echtzeit automatisiert einzusetzen. Das spart auf beiden Seiten Zeit, sorgt für ein nahtloses, perfekt abgestimmtes Zusammenwirken zwischen Händlern und Risikomanagern und schafft erhöhte Handlungssicherheit.

Seed-Phase (vor Gründung)
StartUp-Phase (Unternehmensgründung)
Go-to-market (Markteinstieg)
Growth-Phase (Wachstumsphase)
Later-Stage

Volker, vielen Dank und weiterhin viel Erfolg bei der Optimierung des bilateralen Energiehandels. Wie ihr auch im "Projektmarktplatz" festgehalten habt, können sich alle Unternehmen, die am bilateralen Energiehandel teilnehmen, auf enmacc anmelden und sofort starten. Großen Versorgern oder Stadtwerksgruppen bietet ihr intensivierte Kooperationsmodelle an, bei denen es um eine Integration eurer Lösung in das eigene Handelsportal gehen kann.



Zur Projektidee Zur Webseite