energieloft Blog...

... innovative Startups im Interview

30.10.2017 / von energieloft, Florian

my-PV ist das Startup der Woche 44. Sektorkopplung für den Haushalt.

Photovoltaik-Anlagen erzeugen insbesondere im Sommer hohe Überschüsse. Bei den niedrigen Einspeisevergütungen stellt sich die Frage, wie man diese Überschüsse möglichst wirtschaftlich sinnvoll nutzen kann. Während die Speicherung in Batterien momentan stark im Fokus steht, setzt das Unternehmen my-PV GmbH aus Österreich auf eine andere Lösung. Wie diese aussieht, hat uns Gründer und Geschäftsführer Dr. Gerhard Rimpler im Startup der Woche Interview verraten.
Gerhard, freut uns, dass wir auch mal ein Unternehmen aus Österreich vorstellen können. Wie lautet deine Vorstellung von my-PV in einem Satz?

Wir haben mit my-PV ein System entwickelt, welches aus Solarstrom Warmwasser- und Heizwärme intelligent erzeugt.

Kannst du die Technologie hinter dem System etwas genauer erläutern?

Sehr gerne! Unser System besteht aus einem elektrischen Tauchsieder, der Strom aus einer PV-Anlage stufenlos in Wärme umwandelt und diese in Form von Warmwasser speichert. Dieses Warmwasser kann für die Heizung oder die Warmwasserversorgung des Haushalts genutzt werden.
Unsere Produktfamilie deckt verschiedene Anwendungsfälle ab. Zum einem ist ein netzautarker Betrieb möglich. Bei diesem wird der gesamte PV-Strom in Wärme umgewandelt. Dies hat den Vorteil, dass keine Verbindung mit dem Stromnetz erforderlich ist. Zum anderen ermöglichen wir auch den netzgekoppelten Betrieb unserer Systeme – sowohl mit als auch ohne Batteriespeicher. Bei einer Netzkopplung wird das System so gesteuert, dass der Eigenverbrauch des PV-Stroms maximiert wird. Ist ein Batteriespeicher vorhanden kommuniziert unser System mit dem Batterie-Management-System, so dass erst Warmwasser erzeugt wird, wenn der Batteriespeicher vollständig geladen ist. Somit kann der Eigenverbrauch des PV-Stroms von in der Regel rund 30 Prozent auf bis zu 100 Prozent bei Vorhandensein einer Batterie erhöht werden.

Wie grenzt ihr euch gegenüber anderen Akteuren in dem Feld ab?

Viele unserer Mitarbeiter sind seit über 25 Jahren in der PV-Szene, daher verstehen wir sowohl den Markt als auch die Technologie sehr gut. Bei uns stehen Lösungen für Kunden im Fokus und erst im zweiten Schritt werden Produkte in den Vordergrund gestellt. Märkte erkennen, Produkte dafür in frühen Phase platzieren, das ist my-PV.

Okay, und wie generiert ihr mit eurer Expertise und euren Produkten Erlöse?

Wir sind Entwickler und Hersteller dieser Geräte und über den Großhandel vertreiben wir unsere Produkte international. Bei Wohnbauprojekten unterstützen wir Planer und Eigentümer dabei, sich mit dieser Technologie vertraut zu machen und zeigen an Referenzen wie einfach PV-Wärme umsetzbar ist.

Wer kommt denn für eure Power-to-Heat-Lösungen in Frage?

Wir bedienen vom Häuslbauer bis hin zur Genossenschaft Kunden, welche Lösungen für die leitungsverlustfreie, zirkulationsfreie, "legionellenfreie" Wärmeversorgung suchen. Lösungen, die diese Anforderungen umsetzen können, sind immer mehr gefragt. Zudem wird "leistbares Wohnen" immer wichtiger. Gerade der Wohnungsbau hat große Probleme, schnell günstigen Wohnraum zu schaffen. Durch unser einfaches System helfen wir dabei.

Wo steht ihr gerade bei der Unternehmensentwicklung?

Unsere Produkte sind bereits bei einer Reihe an Großhändlern gelistet. Zudem können wir bereits eine Reihe an Referenzprojekte vorweisen und es entstehen laufend weitere. Wir skalieren gerade die Produktion und neue Produkte werden in den Markt eingeführt. Hierzu wird am 30. Nov. 2017 ein großes Online-Event sein. Mit den neuen Produkten, werden wir weitere Marktmöglichkeiten mit PV-Wärme erschließen. Mehr kann und darf ich dazu noch nicht verraten!

Seed-Phase (vor Gründung)
StartUp-Phase (Unternehmensgründung)
Go-to-market (Markteinstieg)
Growth-Phase (Wachstumsphase)
Later-Stage

Gerhard, Danke für die Einblicke in euer Unternehmen. Wie ihr auch als "Projektidee" festgehalten habt, seid ihr insbesondere an Projekten mit Wohnungsbaugesellschaften zur Umsetzung einer innovativen PV-Wärmeversorgung interessiert.



Zur Projektidee Zur Webseite