energieloft Blog...

... innovative Startups im Interview

06.11.2017 / von energieloft, Florian

powerdoo ist das Startup der Woche 45. Hardwareunabhängiges Solarmonitoring aus der Cloud.

Funktioniert meine Anlage einwandfrei und liefert sie die maximalen Erträge? Dies ist eine wesentliche Frage für Betreiber von PV-Anlagen. Doch viele bestehende Überwachungslösungen sind nicht besonders nutzerfreundlich in der Darstellung oder bieten keine mobile Nutzung. Zudem bedarf es oft spezieller Datenlogger, um eine Anlage anzubinden. Das Startup powerdoo aus Rostock hat sich dieser Herausforderungen angenommen und eine innovative Lösung entwickelt. Johannes Dahl, Co-Founder von powerdoo hat uns im Startup der Woche Interview Rede und Antwort gestanden.

Johannes, wir sind gespannt darauf, mehr über euch zu fahren. Starten wir: Was macht powerdoo?

Gerne, Florian. Mit unserer Monitoring Software steigern wir die Erträge deiner Solaranlage!

Okay, und wie funktioniert eure Monitoring-Software im Detail?

Du profitierst von detaillierten Berichten über Wechselrichter, Strings oder Sensoren und kannst auf einen Blick erkennen, ob deine Anlagen technisch einwandfrei funktionieren und betriebsbereit sind. All diese Werte können grafisch ausgewertet werden und sind gut strukturiert. Unsere Monitoring Software kann alle Datenlogger bedienen. Sollte ein Datenlogger nicht dabei sein, kann man uns jederzeit ansprechen. Wir bekommen jeden eingerichtet. Unsere Monitoring Software kann man bequem auf dem Tablet PC nutzen. Dadurch bekommen zum Beispiel Service-Mitarbeiter das perfekte Werkzeug, um von unterwegs aus alle Anlagen im Blick zu behalten und Fehler vor Ort zu diagnostizieren.

Hört sich nach einer leistungsfähigen Software an. Aber es gibt ja viele Anbieter in dem Bereich, daher die Frage, was euch gegenüber diesen auszeichnet?

Das Besondere an unserer Überwachungssoftware ist, dass man sich keine neue Hardware, also sprich keine Datenlogger anschaffen muss. Wir sind mit unserer Software so flexibel, dass wir jeden Datenlogger bedienen können. Mit unserem Fehleranalysetool ist die Behebung von Fehlern innerhalb kürzester Zeit möglich. So kannst du die Erträge deiner PV-Anlage steigern und es kommt zu keinen Einbußen.


Steffen Mangold und Johannes Dahl (vlnr.)

Und wie funktioniert euer Geschäftsmodell?

Keine Investitionskosten in neue Hardware: Wir arbeiten herstellerunabhängig und können alle gängigen Datenlogger und Wechselrichter auswerten. Wir bieten unsere moderne Plattform im Software-as-a-Service Modell an. So ist man als unser Kunde jederzeit vollkommen flexibel und unabhängig.

Richtet sich eure Software an eine bestimme Art von Anlage?

Das ist das Gute, mit unserer Monitoring-Software kann man jede Art von Solaranlage überwachen. Unabhängig davon, ob es sich um eine Kilowatt-Dachanlage oder um Photovoltaik-Kraftwerke im Megawattbereich handelt. Ertrag, Wechselrichter, Strings oder Sensorik - alles mit einer Software. Hierdurch richten wir uns sowohl an den Endverbrauchermarkt als auch an den technischen Betriebsführer, der eine Vielzahl von Anlagen zu überwachen hat.

Wo steht ihr mit eurem Unternehmen und der Entwicklung eurer Software?

Powerdoo verbindet über 10 Jahre Erfahrungen aus dem Solarbereich und der Software Entwicklung. Aktuell haben wir eine Marktreife erreicht und eine voll produktiv einsetzbare Software geschaffen, die wir dennoch stetig verbessern und weiterentwickeln möchten. Weiterhin möchten wir unseren Kundenkreis weltweit vergrößern und neue Märkte erschließen.

Seed-Phase (vor Gründung)
StartUp-Phase (Unternehmensgründung)
Go-to-market (Markteinstieg)
Growth-Phase (Wachstumsphase)
Later-Stage

Johannes, vielen Dank für das Interview. Wie ihr auch als "Projektidee" festgehalten habt, sucht ihr PV-Anlagenbetreiber, deren Geräte noch nicht auf eurer Liste für unterstützte Geräte stehen.



Zur Projektidee Zur Webseite