energieloft Blog...

... innovative Startups im Interview

08.01.2018 / von energieloft, Florian

2Degrees ist das Startup der Woche 2. Digital zur optimalen dezentralen Energieanlage.

Viele Haushalte stellen sich die Frage wie für sie eine kostengünstige dezentrale Energieversorgung aussieht. Unterschiedliche Rahmenbedingungen, verschiedenste Technologien und zahlreiche Entscheidungsparameter machen die Wahl des optimalen Systems sehr komplex und beratungsbedürftig. Wo hierbei bisher ein fähiger Berater gesucht und konsultiert werden musste, hat das Startup 2Degress eine digitale Beratungslösung entwickelt. Wir haben mit Gründer Stefan Querfurth gesprochen, um mehr über die Lösung und das Unternehmen zu erfahren.
Stefan, schon bei der letzten E-world hast du dein Vorhaben in Ansätzen skizziert. Wir sind sehr gespannt, was daraus entstanden ist. Fangen wir an. Wie würdest du kurz und knapp 2Degress beschreiben?

Danke Florian, dass wir uns vorstellen dürfen. 2Degrees ist der One-Stop-Shop für Dezentrale Energie: Erzeuger & Speicher individuell konfigurieren & vergleichen, clever kombinieren & finanzieren.

Sehr interessant! Was bedeudet "One-Stop-Shop" und wie funktioniert dieser?

2Degrees ist das erste automatisierte Beratungsportal für dezentrale Anlagen wie PV, Kleinwind, Wärmepumpen, Brennstoffzellen, Stromspeicher in Kombination mit Smart Meter-Angeboten und innovativen Energiedienstleistungen. Wir ermöglichen eine transparente Entscheidungsgrundlage für dezentrale Energie durch Information, Wirtschaftlichkeitsberechnung, Investitionsvergleich, Fördermitteln & Checklisten!

Wo liegen die Stärken eures Angebots?

Das Besondere ist, dass wir alle Komponenten und Konzepte der neuen Energiewelt in einer einzigen Plattform kombinieren. Dabei arbeiten wir unabhängig. Dies ist uns durch die Zusammenarbeit mit einer Vielzahl an hochklassigen Partnern möglich. Für unsere Kunden schaffen wir Transparenz und freie Vergleichsmöglichkeit. Unser Ziel ist es damit, dem Kunden eine individuelle Entscheidung zu ermöglichen.

Und an welcher Stelle und in welcher Form zahlen eure Kunden für eure Dienstleistung?

Die Zusammenarbeit mit 2Degrees läuft ohne Fixkosten, wir möchten zum Erfolg unserer Partner beitragen und daran teilhaben. Das Vergütungsmodell ist leadbasiert.

Kannst du eure Zielkundengruppe noch einmal genauer darstellen?

Ja, klar! Wir wünschen uns mehr Prosumenten und richten uns somit an die klassischen Hauseigentümer. Unsere Windlösungen bieten wir auch Industrieunternehmen an. Gleichzeitig möchten wir über innovative Energiedienstleistungen mehr Menschen erreichen und in den zukünftigen Energiemarkt integrieren.

Ihr seid letztes Jahr richtig durchgestartet bei der Entwicklung - wo steht ihr gerade?

Das Portal ist online mit allen Produktkategorien und Funktionen - individuelle Konfiguration, Investitionsvergleich, Fördermitteln. Wir fügen stetig neue Produkte hinzu und gehen nach der ersten Versuchsphase nun in die aktive Vermarktung.

Seed-Phase (vor Gründung)
StartUp-Phase (Unternehmensgründung)
Go-to-market (Markteinstieg)
Growth-Phase (Wachstumsphase)
Later-Stage

Stefan, vielen Dank für die Vorstellung. Wir wünschen euch einen fulminanten Markteinstieg. Wie du auch als "Projektidee" eingestellt hast, sucht ihr Anbieter von Energiedienstleistungen, z.B. Versorger, die Interesse daran, haben über eure Plattform Dienstleistungen passend zu den von euch angebotenen Anlagen deutschlandweit zu vermarkten.



Zur Projektidee Zur Webseite